Datenschutzhinweise für die Nutzung des Buchungs- und Reservierungssystems



Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung


Wir betreiben ein Buchungsportal für Mietwagenreservierungen.
Ihre persönlichen Daten werden dann erhoben und verarbeitet, wenn Sie diese von sich aus, z.B. im Rahmen einer Mietwagenbuchung angeben. Dies kann direkt durch Sie auf unserem Buchungsportal oder durch einen autobooker.com Partner (Reisebüro, Agentur) mit den dort von Ihnen angegebenen Daten vorgenommen werden. An die von uns vermittelten Autovermieter übermitteln wir bei Standardbuchungen nur Ihren Namen sowie die Mietdetails. Ihre Daten werden dazu sicher mittels SSL-Verschlüsselung übertragen.

Die bei einer Buchung erhobenen Daten werden als Bestandsdaten in einem Kundenkonto in unserer Kundendatenbank gespeichert und für Serviceleistungen sowie zur Verwaltung der Kundenbeziehung verwendet.

Folgende Daten werden im Rahmen des Buchungsprozesses erhoben:


  • Vor- und Nachname des Fahrers,

  • Anschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Land),

  • E-Mail-Adresse

  • Zahlungsart; Zahlungsdaten

  • Telefonnummer

  • Zeitpunkt der Anmietung und Abgabe

  • Kategorie des Mietfahrzeugs

  • Flugdaten (Flugnummer) bei Anmietung an einer Flughafenstation


Zum Zeitpunkt der Bestellung über das Buchungsportal werden zudem folgende Daten gespeichert:


  • IP-Adresse des Nutzers

  • Buchungsnummer, sowie weitere Buchungsdetails (Reisezeitraum, Abhol- und Rückgabeort)

  • Datum und Uhrzeit der Buchung

  • Kundennummer

  • Vermittelnde Agentur

  • Mobilnummer (z.B. für Zustellung des Mietwagens zum Hotel)

  • Aufenthaltsort im Zielgebiet



Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung


Die Verarbeitung Ihrer Daten dient der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die Übermittlung der Daten in ein Drittland, das nicht die für solche Übermittlungen notwendigen Datenschutzstandards hat gründet sich auf Art. 49 Abs. 1 lit. b – Ausnahmen für bestimmte Fälle; d.h. die Übermittlung ist für die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen oder zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen auf Antrag der betroffenen Person erforderlich.

Sofern ihre Daten für die Zusendung von Direktwerbung genutzt werden, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ausgangspunkt für die zu treffende Abwägungsentscheidung ist Erwägungsgrund 47 DS-GVO, der u. a. ausführt: „Die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Direktwerbung kann als eine einem berechtigten Interesse dienende Verarbeitung betrachtet werden.“

Zweck der Datenverarbeitung


Zweck der Verarbeitung der von Ihnen bereitgestellten Daten ist die Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen um Ihnen einen Mietwagen zu reservieren und am Übernahmeort bereitzustellen.

Dauer der Speicherung


Bestandskundendaten werden für die Dauer der Vertragsbeziehung gespeichert. Wenn die personenbezogenen Daten für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, werden diese gelöscht. Auch nach Abschluss der Vertragsbeziehung kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. Aufbewahrungs- und Nachweispflichten) nachzukommen.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit


Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten im Kundenkonto nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

In der Zeit, in der Sie als Bestandskunde geführt werden, haben Sie das Recht die Daten löschen zu lassen, die nicht einer gesetzlichen Aufbewahrungsfrist unterliegen.